Berufliches Gymnasium - Fachrichtung Technik

(Technisches Gymnasium)


Abschluss: Allgemeine Hochschulreife - Abitur
Dauer:       3 Jahre

Abschluss: Fachhochschulreife (Schulischer Teil)
Dauer:       2 Jahre (vorzeitiger Abschluss nach dem ersten Jahr in der Studienstufe)

Welche Ziele werden mit dieser Ausbildung verfolgt?

In einem dreijährigen Bildungsgang werden neben allgemeinbildenden insbesondere berufsbildende Inhalte vermittelt. Die Schülerinnen und Schüler erwerben also Kenntnisse und Fähigkeiten für
Als Oberstufenprofil bietet das Berufliche Gymnasium eine berufsbezogene Fachrichtung an. Das Technische Gymnasium an der G 16 bietet ab 2016 ein neues Profil an:
Unsere Abiturienten erreichen dabei ein vertieftes Verständnis für das Denken und Handeln in den Ingenieurwissenschaften. Denn unsere Lehrer sind zum großen Teil selbst Ingenieure und unterrichten in der Berufsausbildung und kooperieren mit Betrieben aus dieser Branche. Diese Orientierung an der Praxis schätzen führende Unternehmen (z.B. Philips, Vattenfall, NDR, Hauni etc.) an unseren Absolventen. Viele Absolventen gehen nach dem Abitur an die HAW oder die TUHH, mit der wir durch einen Kooperationsvertrag verbunden sind.

Welche Voraussetzungen für die Aufnahme gibt es?

Die Bewerber sollten ein besonderes Interesse für die angegebenen Schwerpunkte haben. Daneben ist aber eine zumindest befriedigende Leistungen in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch und PGW (Politik, Gesellschaft, Wirtschaft) unerlässlich.
Die detaillierten schulischen Zugangsvoraussetzungen können Sie der PDF-Version entnehmen.

Informationsveranstaltungen

Informationsveranstaltungen Technisches Gymnasium
Informationsveranstaltungen finden im Februar und März statt. Hierbei werden unter anderem Aufnahmebedingungen, Unterricht und Abschlüsse des Technischen Gymnasiums erläutert.

Informationsveranstaltungen

Anmeldeschluss

Die Anmeldung ist bis zum 31. März für das unmittelbar folgende Schuljahr erforderlich.

Ansprechpartner

Hartmut Otto - Abteilungsleiter TG an der Beruflichen Schule Farmsen
MailHartmut.Otto@hibb.hamburg.de

Informationen

Veranstaltungen

Links

TG-Imagefilm
Filme über das Technische Gymnasium
Im Berufsschulunterricht der Mediengestalter wurde im Rahmen eines Wettbewerbs die Aufgabe gestellt, einen Film über das Technische Gymnasium zu erstellen. Die beiden prämierten Filme werden hier vorgestellt.

Tag der offenen Tür
Eindrücke vom Tag der offenen Tür
Am Tag der offenen Tür konnten Schüler, Schülerinnen und Eltern einen Einblick in den Lernalltag und die Praxisnähe des Technischen Gymnasiums an der Beruflichen Schule Farmsen bekommen.

Projekte
Projekte des Technischen Gymnasiums
Ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts im Technischen Gymnasium ist die Projektarbeit. Hier finden Sie einen Überblick über abgeschlossene Projekte unserer Schüler.

Koop LUNAR
Kooperation mit der LUNAR
Durch den regelmäßigen Informationsaustausch mit der IT-Tochtergesellschaft der EDEKA soll geeigneten Absolventen des Technischen Gymnasiums die Möglichkeit der Berufsausbildung in den IT-Berufen bei der LUNAR eröffnet werden.

25 Jahre TG
25 Jahre Technisches Gymnasium Farmsen
Das Hamburger Wochenblatt berichtete in seiner Ausgabe „Rahlstedt, Farmsen-Berne” über das 25-jährige Jubiläum des Technischen Gymnasiums in Farmsen und über den Gewinn eines Preises beim Wettbewerb „Schulmerkur” für die Kooperation mit der Edeka Lunar.
Bericht im Wochenblatt

Messe
Messe Einstieg
Das Technische Gymnasium präsentiert sich alljährlich auf der Ausbildungsmesse Einstieg. Schülerinnen und Schüler stellen vor, was hinter der praktischen Ausbildung und dem praxisorientierten Abitur steckt.

Mint Forum Hamburg
MINTforum Hamburg
Die Berufliche Schule Farmsen ist Partnerschule des MINTforum Hamburg. Das MINTforum Hamburg bündelt die vielfältigen Aktivitäten in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik und vernetzt Akteure aus Schule, Hochschule, Behörden, Unternehmen und Stiftungen miteinander.
mehr erfahren…

MINT
MINT
Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, kurz MINT. Traditionell hat der Bereich der sogenannten MINT-Fächer im hamburgischen Schulsystem eine herausragende Bedeutung.

E-Mail-Adressen unserer Abiturienten
E-Mail-Adressen unserer Abiturienten
Um die Kontaktaufnahme zu ehemaligen Schülern zu erleichtern, haben wir für das Technische Gymnasium diese Seite erstellt. Bei der Organisation von Klassentreffen und ähnlichen Veranstaltungen kann die Liste hilfreich sein.

Jugend debattiert
Jugend debattiert
Das Technische Gymnasium nimmt regelmäßig an dem Wettbewerb Jugend debattiert teil. Seit über zehn Jahren fördert Jugend debattiert sprachliche und politische Bildung sowie Meinungs- und Persönlichkeitsbildung.
mehr erfahren…

Individualisiertes Lernen
Individualisiertes Lernen
Zeit und Raum als Basis positiver Lernentwicklung.
Ein Beispiel: Das Konzept für die Studienzeit am Technischen Gymnasium.
Individualisiertes Lernen

Fördern durch Fordern
Fördern durch Fordern
Das Technische Gymnasium stellt sein Förderkonzept in der Zeitschrift „Hamburg macht Schule” vor.
Hamburg macht Schule

Zeugnisordnung der Berufsschule
(ZO-BES)
vom 16. Juli 2002

§ 5
Gleichwertigkeit mit Abschlüssen der allgemeinbildenden Schulen

(1) Der Abschluss der Berufsschule entspricht in seinen Berechtigungen dem ersten allgemeinbildenden Schulabschluss. Im Abschlusszeugnis der Berufsschule wird vermerkt: "Dieser Abschluss entspricht in seinen Berechtigungen dem ersten allgemeinbildenden Schulabschluss."

(2) Der Abschluss der Berufsschule entspricht in seinen Berechtigungen dem mittleren Schulabschluss, wenn

  • der Unterricht an der Berufsschule gemäß der „Rahmenvereinbarung über die Berufsschule” (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15. März 1991 in der jeweils geltenden Fassung) erteilt und im Abschlusszeugnis der Berufsschule eine Durchschnittsnote von mindestens 3,0 erreicht wurde,
  • ausreichende Kenntnisse in einer Fremdsprache nach § 6 vorliegen und
  • eine mindestens zweijährige Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf abgeschlossen wurde.

Liegen die Voraussetzungen nach Satz 1 vor, so wird im Abschlusszeugnis der Berufsschule vermerkt: "Dieser Abschluss schließt den mittleren Schulabschluss ein."

Quelle: Externer Link www.schulrechthamburg.de

Zeugnisordnung der Berufsschule
(ZO-BES)
vom 16. Juli 2002

§ 6
Ausreichende Kenntnisse in einer Fremdsprache

(1) Ausreichende Kenntnisse in einer Fremdsprache hat erworben, wer

  • mindestens in fünf aufeinanderfolgenden Schuljahren eine Fremdsprache an staatlichen Schulen erlernt und mindestens die Endnote "ausreichend" erreicht hat, oder
  • bis zum Abschluss der Berufsschule insgesamt mindestens fünf Jahre an staatlichen Schulen am Unterricht in Englisch beziehungsweise Fachenglisch teilgenommen und im Abschlusszeugnis der Berufsschule mindestens die Endnote "ausreichend" erreicht hat.

(2) Vorbildungen, die durch den erfolgreichen Abschluss der schulischen Ausbildung in einer Fremdsprache an einer staatlich genehmigten Ersatzschule oder die erfolgreiche Teilnahme an fremdsprachlichen Lehrgängen privater Bildungseinrichtungen erworben oder in Prüfungen nachgewiesen wurden, werden als gleichwertig anerkannt, wenn sie Kenntnissen in einer Fremdsprache nach Absatz 1 Satz 1 entsprechen.

Quelle: Externer Link www.schulrechthamburg.de

Berufliche Schule Farmsen | Impressum & Datenschutzerklärung