Berufliche Schule Farmsen, Hermelinweg 8, 22159 Hamburg, Tel: 040 428 855 750, Fax: 040 428 855 850

Regionale Messe Berufsorientierung Farmsen


Boso
Die Berufsorientierungsmesse 2016 in den Räumen der Beruflichen Schule Farmsen hat 30 Ausbildungsbetrieben ein Forum geboten, um neue Auszubildende zu gewinnen.

So machten sich über 300 junge Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 am Donnerstag auf den Weg, um zu erkunden, welche berufliche Laufbahn für sie infrage kommen könnte. Dabei waren die Stadtteilschulen Erich Kästner, Meiendorf, Bergstedt und Bramfeld. Zusätzlich interessierten sich unsere Schülerinnen und Schüler der Höheren Technikschule, des Technischen Gymnasiums und der AVM-Klassen für die Ausbildungs- und Studienangebote.

Berufsorientierungsmesse: Bild 1
Regionale Berufsmesse
in der G16
Berufsorientierungsmesse: Bild 2
Betriebe informieren
über Ausbildungsberufe
Berufsorientierungsmesse: Bild 3
Ausbildung bei
der Polizei
Berufsorientierungsmesse: Bild 4
Orientierung in
der Berufsvielfalt

Ralf Gülker vom Ausbildungszentrum Bau in Hamburg war zum ersten Mal bei einer schulinternen Messe: „Die Organisation war sehr gut. Wir müssen uns noch mehr Gedanken machen, wie wir auf uns aufmerksam machen, damit die jungen Leute hierherkommen.”

Dieter Hübner von der Nutz Nord GmbH (Elektro / Sicherheit) weiß, wie man einen Publikumsmagneten setzt: Mit einem Gewinnspiel, bei dem man im Umgang mit heißen Drähten seine Geschicklichkeit beweisen muss. Er bedauert, dass die jungen Menschen so wenig Interesse an E-Technik und IT haben. Die Messe an sich findet er eine tolle Idee, um Berufe zu präsentieren und die Region Hamburg zu stärken.

Berufsorientierungsmesse: Bild 5
Industrie 4.0
Automatisierung
Berufsorientierungsmesse: Bild 6
aufwendige
Firmenstände
Berufsorientierungsmesse: Bild 7
Auszubildende der
HHLA informieren
Berufsorientierungsmesse: Bild 8
Mediengestalter Bild/
Ton bei der Arbeit

Sven Kluge von FKS lobt die Organisation und die Ausstattung. Alle Aussteller haben sich richtig ins Zeug gelegt. Und sie hatten alle Ausbildungsberufe mit den Eckdaten schon weit vor dem Ausstellungstag an die Schulen weiter gegeben. Dennoch waren die Schüler nicht wirklich vorbereitet. Kaum ein Schüler hatte seine Bewerbungsunterlagen dabei oder ging zielorientiert zu den entsprechenden Ständen. Hier wird das Organisationsteam zur nächsten Veranstaltung Verbesserungen einführen.

Am HHLA-Messestand berieten zwei junge Auszubildende. Tim Höhne (25 Jahre): „Zum Teil waren sehr gut informierte und interessierte Schüler da. Besonders die Schüler vom Technischen Gymnasium hatten Fragen. Komisch ist, dass nur einige nach Praktikumsplätzen fragten und keiner eine Bewerbung dabei hatte, dabei ist der Monat November der Bewerbungsmonat.”

Berufsorientierungsmesse: Bild 9
Regina Henkis und Jürgen Albrecht
Berufsorientierungsmesse: Bild 10
Schülerin beim Geschicklichkeitstest
Berufsorientierungsmesse: Bild 11
Volle Konzentration
mit dem Draht
Berufsorientierungsmesse: Bild 12
Gewinnerin mit
Taschenlampengewinn

Insgesamt sind die Ausstellerfirmen zufrieden und wollen gern im nächsten Jahr wieder dabei sein, wenn der Schulleiter Jürgen Albrecht mit der Unterstützung von Susanne Semmel, Bildungskoordinatorin HTS und Stefanie Hoffmann, BOSO-Beauftragte, die zweite Berufsbildungsmesse an der Beruflichen Schule Farmsen veranstalten.

Berufliche Schule Farmsen | Impressum & Datenschutzerklärung